Beratungsleistungen

Meine in über drei Jahrzenehnten erworbenen Kompetenzen in der Informatik und der Medizinischen Informatik stelle ich Ihnen auch im Rahmen von Beratungsleistungen zur Verfügung. Dabei stehen für mich für Sie die Solidität und Qualität sowie die Erreichung der vereinbarten inhaltlichen und zeitlichen Ziele meiner Arbeitsergebnisse im Vordergrund. Nicht nur die inhaltlichen Kompetenzen sind dabei kritische Erfolgsfaktoren, sondern auch ein gutes mit entsprechenden Methoden und Werkzeugen unterstütztes Projektmanagement. 

IT-Strategieberatung

Ein alter Grundsatz von Bullinger aus den 80er-Jahren gilt heute mehr denn je: Strategie vor Organisation vor Technik. Ausgehend von den Unternehmenszielen und der Unternehmensstrategie müssen IT-Strategien gedacht und geplant werden, um dann zu schauen, mit welchen Methoden und IT-Werkzeugen sprich Anwendungen und Produkten die Dokumentations-, Prozess- und Entscheidungsqualität verbessert werden können und damit insgesamt die Qualität der medizinischen Versorgung. Dies muß auch in einem meßbaren Wertebeitrag auf öknomischer Seite münden. Ich unetrstütze Sie von der Analyse, das Dokumentations- und Prozessdesign über die Anforderungsspezifikation bis hin zur Produktauswahl. Wo notwendig ziehe ich kompetente Partner hinzu.

Entwicklung von Datenschutzkonzepten

In meiner ersten Vorlesung zu den Grundlagen der Medizinischen Informatik für die Studienanfänger mache ich diesen schon deutlich: "Als MI-Profi gestalten, realisieren und betreuen Sie Systeme mit denen nicht Schrauben oder Reisen o.ä. verwaltet werden, sondern Schicksale." Der Medizinische Informatiker hat daher hohe technische, inhaltliche und ethische Verantwortung. Medizininformatiksysteme müssen absolut die Vertraulichkeit des Patienten-Arzt-Verhältnisses bewahren. Daher sind solide transparente Datenschutzkonzepte, die alle erforderlichen und möglichen technischen, softwaretechnsichen und organisatorischen Möglichkeiten berücksichtigen und ausschöpfen unerläßlich. Ich unetrstütze Sie bei der Ist- und Schwachstellenanalyse und der Konzeption.

Einrichtungsübergreifenden Vernetzungsprojekte

Die Zukunft des Gesundheitswesens ist geprägt von der besseren Zusammenarbeit auf Bais einer IT-gestützten Vernetzung. Solche projekte sind abseits der Versprechungen von Vielen hochkomplex und haben nicht nur technische, sondern auch soziologische und rechtlich Aspekte. Dies reicht vond er semantischen Interoperabilität der Systeme über Datenschutzaspekte, Nutzungsaspekte bis hin zu verständlichen und regelhaften Einwilligungserklärungen der Betroffenen. Sie wollen sich vernetzen? Sprechen Sie mich an.

Migration von Med. Dokumentationen

Ein unterschätzer Dauerbrenner: Das solide Design von IT-gestützten medizinischen Dokumentationen ist ein kritischer Erfolgsfaktor für eHealth-Anwendungen. Bei vielen Systemeinführungen wird die Migration der Papierdokumentation in eine IT-gestütze Dokumentation notwendig. Eine 1:1-Migration wird aber den Möglichkeiten der neuen Technologien nicht gerecht. Auch bei Telematik- und Telemedizinprojekten wird zumeist eine "neue" Dokumentation entworfen. Ich unterstütze Sie beim Design einer regelhaften Medizinischen Dokumentation auf Basis neuster internationaler Standards und auch bei der Entwicklung der notwendigen Semantik, sprich Wertebereichen und Vokabularen.

Modellierung und Konzeption

Für die meisten der o.a. Themenkomplexe wird eine Modellierung notwendig: Sei es für die Realisierung von Dokumentationen und Softwaresystemen - hier die Informations- und Datenbankmodellierung, oder aber die Modellierung der an die Möglichkeiten der arrondierten IT Geschäftsprozesse, die ebenfalls mit geeigneten Methoden und Werkzeugen modelliert werden müssen. Prozessorientierte Informationssysteme können nur ihre Power entfalten, wenn Daten und Prozesse sachgerecht modelliert und umgesetzt sind. Durch viele Implementierungen habe ich auch Erfahrungen in der Konzeption und Realisierung von Softwaresystemen. Sie haben dazu eine Problemstellung? Sprechen Sie mich an, ich designe die Lösung.